SSD und HDD: Maximale Geschwindigkeit und günstiger Speicher

Ganz gleich, ob Gesundheitswesen, Logistik, Gastronomie oder Bauwesen: Für die bessere interne Kommunikation und Zusammenarbeit an Projekten nutzen Unternehmen seit vielen Jahren die Vorteile eines firmeneigenen Intranets. Was als starres Intranet-System begann, hat sich bis heute zu einem interaktiven Netzwerk weiterentwickelt. Fast alle für die Arbeit benötigten Daten befinden sich mittlerweile in einer Cloud anstatt auf dem Firmenserver. Diese stellt Daten global zur Verfügung und ermöglicht Mitarbeitern die Teamarbeit über Zeitzonen hinweg. Doch was sind die Vorteile einer cloudbasierten Lösung?

Social Intranet zur besseren Kommunikation und Kooperation der Mitarbeiter – als Software und als App

Die immer häufiger eingesetzten Social-Collaboration-Lösungen eignen sich unter anderem für die Kommunikation mit Arbeitskollegen und das zeitgleiche Bearbeiten von Dokumenten. Der Workflow eines Teams lässt sich damit dynamischer gestalten und die Produktivität steigern. Die vernetzte Form der Teamarbeit verbessert den Wissenstransfer innerhalb der Belegschaft und hilft dabei, Geschäftsentscheidungen zu beschleunigen. Zudem wird mit dem Einsatz von Social Collaboration eine Verbesserung der Unternehmenskultur angestrebt. Mittlerweile sind die Cloud-Lösungen als Software für den Desktop und App für das Smartphone erhältlich. Das gestaltet das Arbeiten noch flexibler.

Features von cloudbasierten Intranet-Lösungen

Zu den häufigsten Funktionen zählen:

  • direkte Kommunikation (Einzel- und Gruppenchats, Kommentare, Like-Feature)
  • VoIP-Anrufe und Videochat
  • Aufgabenkoordination und Planung
  • Team- und Einzelkalender
  • Workspaces
  • Newsfeed
  • Unternehmens-Wiki
  • individualisiertes Design mit Firmenlogo
  • Cloud-Speicher-Funktionen – z. B. Datenfreigabe intern/extern, Versionen von Dateien speichern


Kostenersparnis – keine eigenen Server notwendig

Besonders interessant ist das cloudbasierte Intranet für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ohne Rechenzentrum. Gute Technik wird zwar immer erschwinglicher, was auch für Intranet-Systeme gilt. Das cloudbasierte Arbeiten macht die Investition in eigene Server aber vollkommen überflüssig. Darüber hinaus entfallen Betriebs- und Wartungskosten, um den Einkauf, Betrieb und die Instandhaltung der Hardware kümmert sich der Anbieter der Cloudlösung. IT-Entscheider können den Service je nach Größe des Unternehmens und individuellen Anforderungen auswählen, sodass eine optimale Lösung gefunden wird.

Anbieter für cloudbasiertes Intranet mit kostengünstigen Lösungen

Mittlerweile sind cloudbasierte Intranet-Lösungen von verschiedenen Anbietern erhältlich. Die Preise sind variabel und richten sich in der Regel nach der Mitarbeiteranzahl. IBM Connections ist beispielsweise ab 5,79 Euro pro Mitarbeiter und Monat verfügbar, bei Coyo startet die Preisstaffel bei 20 Euro pro Monat für zehn Nutzer. Für ein KMU kann solch ein Modell also durchaus interessant sein. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie das Intranet bei einigen Anbietern über ein oder zwei Wochen lang kostenlos testen. Achten sollten Sie dabei auf den verfügbaren Speicherplatz in der Cloud. Teilweise ist dieser unbegrenzt pro Nutzer erhältlich.

Sichere Cloudlösung finden – Standorte vergleichen

Viele Anwender bringen die Cloud mit einem Sicherheitsrisiko in Verbindung. Schließlich erfolgt die Speicherung wichtiger Unternehmensdaten auf externen Servern. Das ist tatsächlich zu bedenken. Denn beim Vergleich der Angebote spielt der Standort der Cloud-Server eine wichtige Rolle. Für mehr Datenschutz bei Cloud-Anbietern aus den USA hat die Europäische Union im Mai 2018 die Richtlinie „General Data Protection Regulation“ verabschiedet. Um für deutsche und europäische Kunden interessant zu sein, haben Anbieter wie Microsoft (Microsoft Azure) und Amazon (Amazon Web Service) Server und Datenzentren in der EU aufgebaut, die den EU-Richtlinien unterliegen. Der Serverstandort Deutschland ist für viele IT-Entscheider ein wichtiger Auswahlfaktor. Der Cloud-Anbieter MyHub hostet zum Beispiel ausschließlich auf US-amerikanischen Servern.

Fazit: Vorteile von Cloud-Software für das Intranet

Wenn Sie sich für ein cloudbasiertes Intranet entscheiden, sollten Sie vorab die Kosten vergleichen. Abhängig von der Mitarbeiteranzahl kann eine eigene Server-Infrastruktur durchaus kostengünstiger sein. Die Vorteile von Softwarelösungen aus der Cloud auf einen Blick:

 

Die Software ist sofort einsatzbereit.

 

Der Zugriff erfolgt komfortabel über den Browser oder eine App.

 

Orts- und geräteunabhängiges Arbeiten ist möglich.

 

Programme sind immer aktuell

 

Support übernimmt der Anbieter.

 

Keine eigenen Server sind notwendig.

 

Viele Lösungen werden als monatlich kündbare Abos angeboten.

 

Die Software ist meist individualisierbar und lässt sich an die Bedürfnisse anpassen.

 

Speicherplatz ist bei einigen Anbietern unbegrenzt verfügbar.

 

Tags: Festplatten , SSD, HDD
Kommentar schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein*

*Pflichtfelder

Passende Artikel
Neu1PD60AA HP Z Turbo Drive 512GB TLC Z4/Z6 G4 M.2 SSD Kit WS Misc Z4 Z6 M.2 Module.jpg

Auf Anfrage
469,00 Euro statt 491,00 Euro
NeuMZ-V6E500BW Samsung SSD 960 EVO Series 500GB NVMe M.2 HDD M2 SSD Samsung EVO 960.jpg

Auf Anfrage
179,00 Euro
BulkY1T55AAX HP Z Turbo Drive G2 256GB PCIe SED SSD HDD Z Turbo Drive G2 1.jpg

Auf Anfrage
199,00 Euro statt 390,00 Euro
BulkN1M49AAX HP 256GB 6G SATA 3D Non-SED SSD HDD SFF SSD.jpg

Auf Anfrage
119,00 Euro statt 306,00 Euro
NeuMZ-75E500B Samsung SSD 850 EVO Series 500GB 2.5" SATA 6G HDD SFF SSD Samsung 850 EVO.jpg

Auf Anfrage
115,00 Euro
BulkLQ037AAX HP 1TB 7.2k 6Gb/s SATA LFF HDD LFF-NHP SATA.jpg

1 Stück verfügbar
49,00 Euro statt 139,00 Euro