Extreme Networks.

Extreme Analytics.

Analyse ist die Basis für Verbesserung.

Steigende Anforderungen und gleichzeitige Kostenzwänge setzen IT-Abteilungen zunehmend unter Druck. Mit Extreme Analytics von Extreme Networks haben Sie eine einfach zu bedienende Lösung, um die Effizienz im Netzwerk spürbar zu steigern und gleichzeitig kritischen Ausfällen vorzubeugen. So verbessern IT-Abteilungen die Nutzererfahrung und setzen gleichzeitig alle Ressourcen optimal ein. Extreme Analytics ermittelt und analysiert alle relevanten Netzwerkdaten von Nutzern, Standorten, Anwendungen und Geräten. Die Extreme Analytics Reports verbinden so Business Analytics, IT-Security und Netzwerkmanagement.

Ihre Vorteile auf einen Blick.

  • Business-Analytics: Analyse der Nutzung von Applikationen und deren Reaktionszeiten.
  • IT-Netzwerk-Management: Schnellere Problemlösung durch Erfassen der Applikations- und Netzwerk-Performance sowie Optimierung des Netzwerkdesigns für ein verbessertes Nutzererlebnis.
  • Netzwerksicherheit: Identifizierung von nicht-autorisierten und schadhaften Applikationen zur Einhaltung von Compliance-Richtlinien.
  • In Verbindung mit der Access Control Lösung von Extreme Networks steigert Application Analytics die Effizienz der IT durch noch umfassendere Analysefunktionen, die Benutzernamen, Standort, Gerätetyp, Netzwerkrichtlinien und vieles mehr beinhalten.
  • Extreme Analytics basiert auf der patentierten CoreFlow2™ ASIC Technologie, die den Zugriff auf Anwendungsnutzungsdaten während ihrer Übertragung im Netzwerk ermöglicht.
  • Bereits bei der Einführung unterstützt Extreme Analytics über 13.000 Applikations-Profile. Dazu gehören die Bereiche Enterprise CRM, ERP, HCM, Storage, Internet, Collaboration, E-Mail, Soziale Netzwerke und Gaming.

Vier-Elemente-Architektur.

Die Lösungsarchitektur von Extreme Analytics umfasst vier Bausteine:

  • Die Application Analytics Engine, die sowohl als virtuelle Maschine für VMware oder als Hardware Appliance zur Verfügung steht.
  • Das Management Center
  • Eine Netzwerk-Infrastruktur, die Unsampled Netflow-Daten und Traffic Mirror-Funktionalität in Echtzeit liefert. Dafür kommt der CoreFlow2 ASIC-Prozessor in den Extreme Switches der S- und K-Serie sowie in Network-Sensoren, in Extreme Wireless-Lösungen sowie in bestimmten Summit Switches von Extreme Networks zum Einsatz.
  • Die notwendigen Lizenzen, um die einzelnen Elemente zu betreiben (Control Center, Flow-Lizenzen usw.).

Coreflow2-Technologie.

  • Unsampled Netflow: Die CoreFlow2-Architektur erlaubt die Lieferung von Unsampled Netflow-Daten, unabhängig von Anzahl und Bandbreite der Datenschnittstelle und ohne Beeinträchtigung der Switching-Performance des Systems. Dadurch ist eine akkurate statistische Erfassung der Verkehrsbeziehungen möglich.
  • MirrorN Feature: Das MirrorN Feature in Extreme-Geräten mit CoreFlow2-Technologie ermöglicht es, eine Policy zu erstellen, die nur die ersten 15-30 (N) Pakete eine Datenverbindung (Flow) auf einen Mirror Port spiegelt. Über diese Policy werden nur die notwendigen Informationen über eine Datenverbindung an die Application Analytics Engine gesendet. Dadurch wird die Menge der zu analysierenden Daten auf die relevante Information zur Applikationsidentifizierung eingegrenzt.
  • Remote Mirroring über GRE L2 Tunneling: Über Remote Mirroring kann eine einzelne Application Analytics Engine die Daten von mehreren Switches oder Flow Sensoren bearbeiten, ohne direkt mit ihnen verbunden zu sein.

Zusammenfassung.

  • Intuitive Dashboards und Reporting
  • Durchgängige Beobachtung von Applikationen im gesamten Netzwerk
  • Offene und anpassbare Applikationsdaten und -profile
  • Detaillierte Informationen über Nutzung und Performance von Applikationen
  • Kontextuelle Information der Applikationen
  • Applikations- und Netzwerk-Performance Tracking
  • Netzwerkübergreifend
  • Decodierung von Applikationen – unabhängig vom Port
  • Eine einzelne Architektur für Access, Distribution, Core und Data Center
  • Tbit/s Geschwindigkeiten und Skalierung bis zu Millionen von Flows, ohne die Switch-Performance zu beeinträchtigen

Deshalb setzen wir auf Extreme Networks.

Extreme Networks hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur zu einem der drei größten Networking Unternehmen weltweit entwickelt, sondern ist in vielen Bereichen auch zu einem echten Technologieführer geworden.

MCL Group ist seit vielen Jahren Extreme Networks Black Diamond Partner und verfügt damit über den höchsten Partnerstatus. Profitieren Sie für Ihr Projekt von attraktiven Konditionen und unseren top-zertifizierten Experten.

Die MCL Group hält seit vielen Jahren den höchsten Partnerstatus. Profitieren Sie für Ihr Projekt
von attraktiven Konditionen und unseren zertifizierten Experten.

Die Extreme Networks WIFI 6 Lösungen

Extreme Networks eliminiert unnötige Ausfallzeiten

Extreme Networks Leader im Gartner Magic Quadrant

ANSPRECHPARTNER.

Haben Sie Fragen zu unserem Partner Extreme Networks, die Sie gerne mit mir besprechen möchten?

Christoph Wenk

So erreichen Sie mich:

E-Mail senden