ProLiant

Proliant-header-image

 

HPE ProLiant Gen10

Rechenpower, neuester Stand: MCL und HPE ProLiant Server Gen10  


Kompetente Beratung + mehr Rechenpower, das begeistert Jan Halbuer, IT-Leiter im Katholischen Klinikum Bochum:

“Was wir an MCL schätzen, ist nicht nur die kompetente Beratung, sondern auch der direkte 

Draht und das offene Ohr für innovative Ideen. Das Unternehmen kann’s einfach. Außerdem hat der Integrationspartner auch viele gute Referenzen im Bereich Health Care, und das zurecht, wie sich für uns in früheren Server-Projekten schon zeigte. Schnelle Liefer- und Einrichtungszeiten sowie eine transparente Preispolitik tun ihr Übriges.“ 

 

Alle weiteren Details zu unserer Lösung finden Sie hier.

 

 

HP ProLiant Gen10 – unsere Server-Lösung im Überblick: 

 

  • In gemeinsamen Konzeptworkshops wurden die bestehenden Hardware-Systeme unter anderem durch eine neue HPE Server Konfiguration in Verbindung mit Veeam Backup & Replication ersetzt. 
  •  Zum Einsatz kamen sechs HPE DL560 Gen10 Server mit jeweils vier leistungsstarken Intel-Xeon-Prozessoren und 1 TB RAM, die hohe Rechenleistung garantieren und eine perfekte Basis für Virtualisierung bieten.
  • Darüber hinaus drei HPE DL360 Gen10 Server für das Monitoring, ein Domain Controller und das Backup mit Veeam.

 

 

Die wichtigsten Vorteile:

 

  • Im Resultat profitiert das Klinikum Bochum durch eine umfassende Konsolidierung der Server-Landschaft und ein deutlich vereinfachtes Management dank des neuen iLos-Management-Chipsatzes, mit dem die Server im Netzwerk noch einfacher und sicherer bereitstellen lassen.
  • Die Server der DL560-Reihe sorgen für einen echten Performance-Boost, das IT-Team kann sich auf die spürbar erhöhte Performance mit geringeren Latenzen verlassen – und Virtualisierungsprojekte problemlos umsetzen. 
  • Die neuen CPUs tragen mit ihrer innovativen, zentrischen Architektur tragen zu einer deutlichen Energieersparnis bei, die sich auch in messbar reduzierten Gesamtkosten (TCO) niederschlägt.

 

 

 

MCL Fast Facts

 

Mit HPE Gen10 Persistent Memory lassen sich Daten aus dem Arbeitsspeicher in das Speichersystem des Servers schreiben und gemeinsam nutzen. Der Arbeitsspeicher kann also Teil der Datenspeicherung werden. Zusammen mit speziellen Festplatten lässt sich so die Leistung von Datenbank-Servern deutlich verbessern. HPE Gen 10 Server verfügen darüber hinaus über komplett neue Smart-Array-Controllers, die deutlich mehr Leistung und Sicherheit bieten. 

 

HPE ProLiant Portfolio

DL-360-frontDL360 Gen10, max. Prozessorgeschw. 3,6 GHz 3 TB mit 128 GB DDR4 max. Speicherkapazität Speichertyp HPE DDR4 SmartMemory Speichertyp
DL380-frontDL380 Gen10 4110 1P 16 GB-R P408i-a 8 SFF, 500-W Netzteil Server/GO
DL385-frontDL385 Gen10, max. Prozessorgeschw. 3,2 GHz 4,0 TB mit 128 GB DDR4 max. Speicherkapazität 32 Speichersteckplätze
DL560-frontDL560 Gen10, max. Prozessorgeschw. 3,6 GHz Speichertyp HPE DDR4 Smart Memory 3 TB max. Speicherkapazität
DL580-frontDL580 Gen10, max. Prozessorgeschw. 3,6 GHz Speichersteckplätze max. 48 DIMM-Steckplätze 6 TB max. Speicherkapazität
ML10-sideML10 Prozessorgeschw. 3,5 GHz 32 GB max. Speicherkapazität DDR3 UDIMM Speichertyp
Ml110-frontML110 Gen10, max. Prozessorgeschw. 3,6 GHz 192 GB max. Speicherkapazität HPE DDR4 SmartMemory oder HPE DDR4-Standardspeicher Speichertyp
ML350-sideML350 Gen10, max. Prozessorgeschw. 3,6 GHz 3,0 TB mit 128 GB DDR4 DIMM max. Speicherkapazität Speichersteckplätze 24 DIMM-Steckplätze
HPE-ProLiant-BL460c_FrontBL460c Gen10, Prozessorgeschw. 3,6 GHz Speichertyp: HPE DDR4 SmartMemory Speichersteckplätze 16 DIMM-Steckplätze
MCL Ansprechpartner
info@mcl.de  
 
 
MCL Referenzen
Katholisches Klinikum Bochum PDF Download
 
 
Adeco PDF Download
 
 
Downloads
HPE Integrated Lights-Out Portfolio PDF Download
 
 
HPE ProLiant DL560 Gen10 Server PDF Download
 
 
HPE Smart Array Gen10 Controllers - Data Sheet PDF Download